Im dichten Fichtendickicht – Zungenbrecher I

Zungenbrecher sind weit mehr als mechanistische Ausspracheschulung. Sie sind Sprechsport und Denksport!

Wie letzte Woche bereits angekündigt, hier der erste Teil meiner Zungenbrecher-Sammlung. Wie immer, so gilt auch hier: haben Sie ja keinen Spaß dabei :-)

 

Es klapperten die Klapperschlangen,

bis ihre Klappern schlapper klangen.

 

Blaukraut bleibt Blaukraut

Und Brautkleid bleibt Brautkleid.

 

Fischers Fritze fischte frische Fische,

frische Fische fischte Fischers Fritze.

 

Der Potsdamer Postkutscher putzt

den Potsdamer Postkutschkasten,

der Cottbusser Postkutscher putzt

den Cottbusser Postkutschkasten.

 

Wir Wiener Wäscheweiber

würden weiße Wäsche waschen,

wenn wir wüssten,

wo warmes Wasser wär.

 

Im dichten Fichtendickicht nicken dicke Fichten tüchtig.

03. Juli 2013
Kategorien: Allgemein, Stimme & Erfolg, Tipps & Tricks | Schlagwörter: , , , , | 1 Kommentar

1 Kommentar

  1. … Hab auch einen
    … Diesen sollte man unbedingt ausprobieren, indem man aus der Lamäng sagt:

    Mähen Äbte Klee? Äbte mähen nie Klee. Äbte beten.

    Funktioniert erstaunlich gut! :)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert